Eine EOS 5D MkII für 1099€ ?

Eine neue EOS 5D MKII für 1099€ – zu schön um wahr zu sein? Trotzdem fallen genug Leute auf solche Angebote im Internet herein.

Vor einem Jahr habe ich meine Leser schon vor Betrug im Internet gewarnt. Weniger geworden ist das seitdem nicht, ich habe sogar neue Maschen entdeckt, wie etwa den Coupon-Kauf. Erst wenn 50 Leute ein Angebot angenommen haben, kommt es auch zu dem angebotenen Preis. Das hat den Vorteil, dass man die Opfer erstmal 2  Wochen Geld überweisen lassen kann, bevor der erste anfängt, auf seine Ware zu warten.

Häufig sind diese Seiten über eine Ltd. (Limited) Firma in London angemeldet. Die Hürden, eine Ltd. anzumelden sind minimal, auch für einen Betrüger ist so schnell und günstig eine Firma zu gründen. Oft sitzen solche Firmen auch in Asien, aber auch in Deutschland gibt es betrügerische Adressen. Gemeinsam ist allen, dass Ihr Geld nach einer Bestellung weg sein wird, Sie nie Ware erhalten und Sie an die Täter nicht oder nur sehr schwierig herankommen.

Das eine Seite professionell gemacht aussieht, dass sie etliche Sicherheitszertifikate aufweist, vielleicht sogar eine Webcam auf den Lagerbereich hat, all das sind keine Anhaltspunkte für einen seriösen Anbieter.

Googeln Sie nach dem Anbieter, gucken Sie in der Whois-Datenbank, wer hinter der Webadresse steckt und wie lange es sie schon gibt und schauen Sie in seriösen Bewertungsportalen nach, ob der Händler etwas taugt. Und wenn jemand deutlich günstiger ist als die Preise in den Preisvergleichsdiensten, dann vergessen Sie ihn sofort. Das geht nämlich nicht. Die Margen sind nicht so groß, dass jemand Ihnen 40% anbieten kann, ohne dabei deutliche Verluste zu machen. Das macht niemand, der nicht komplett wahnsinnig ist oder Sie betrügen möchte. Wobei Sie keine Angst vor den Wahnsinnigen haben müssen, das sind ausnahmslos Betrüger.

Beispiele betrügerischer Angebote (klicken zum Vergrößern):

Die Betrüger werben über Google-Anzeigen, die auch auf seriösen Seiten geschaltet werden (einer der Gründe, warum Sie hier keine Werbung finden), es gibt eigene Facebook-Fanseiten, manchmal tragen sie sich auch in die Preisvergleichsportale mit ein oder bieten Ihre Ware über ebay an.

Machen Sie sich immer schlau über den Anbieter, bevor Sie eine Bestellung abschicken, unterschätzen Sie nicht die Professionalität der Betrüger und vergessen Sie nicht, dass Sie auch beim Händler vor Ort oft sehr gute Angebote bekommen, ohne Risko und mit der Möglichkeit der Beratung und des Ausprobierens vor dem Kauf.

 Hier können Sie übrigens betrügerische Google-Anzeigen melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.